Stellenausschreibung DozentIn: hier | Informationsveranstaltungen Ausbildung zur/m: SozialassistentIn und ErzieherIn 2018 sind online

Naturnahe Pädagogik

Pädagogik als Kunst, Spiel und Arbeit. Kunst als Brot nicht nur als Dessert, als das elementarste Werkzeug von Pädagogik und folgerichtig der Ausbildungsformen und -inhalte von PädagogInnen.

Das freie kindliche Spiel als „die“ prägende Entwicklungsquelle der Kindheit. Welche Aufgaben erwachsen heute daraus für eine Pädagogik, die Kindern die Kindheit nicht rauben will, die Kindheit nicht nutzen will, die das Kind als Subjekt seiner Selbsterziehung anerkennt und nicht als Objekt seiner Sozialisierung betrachtet?

Die Arbeit mit Boden, Pflanze und Tier. Der in dieser „vollständigen Umgebung“ sinnvoll tätige erwachsene Mensch und das darin spielende Kind. Novalis nennt das: „Paedagogik“. Und weiter rät er uns in „Das Allgemeine Brouillon“: „Erziehung von Kindern, wie Bildung eines Lehrlings – nicht durch directe Erziehung – sondern durch allmäliches Theilnehmen lassen an Beschäftigung ect. der Erwachsenen.“

Mit dem Waldhof, unserem Demeter-Saatgutbetrieb, steht uns ein natürlich gewachsener und von Menschen gestalteter Naturraum in Form eines großen Landbaugartens zur Verfügung, der uns für die Entwicklung neuer, naturnaher Ausbildungsformen und -inhalten vielfältige Perspektiven eröffnet. Erste praktische Entwicklungsschritte bei der SozialassitentInnen- und ErzieherInnenausbildung sind wir schon gegangen. Die Erfahrungen bestätigen unseren Weg und geben uns Zuversicht mutig, nächste, weitergehende Schritte zu gehen.

Ausbildungsschwerpunkt naturnahe Pädagogik

Arbeit an Erde und Gestaltung der vom Menschen durchdrungenen Landschaft sind für uns wesentliche Bildungskonstanten. Deshalb ist der Waldhof in die Ausbildung eingebunden. In regelmäßigen wie auch periodischen Phasen befinden sich die SeminaristInnen zur Arbeit auf dem Saatgutbetrieb und Gärtnerhof. Die Ausbildungsinhalte entstehen aus der Arbeit mit und in der Natur, die der Betrieb erfordert. Deshalb ist der Waldhof bewußt kein Studiengarten.

Rudolf Steiner Institut | Wilhelmshöher Allee 261 | 34131 Kassel

Telefon 0561 930 88 30 | Fax 0561 930 88 34

E-Mail: info@steiner-institut.eu

Ansprechpartnerin Sozialpädagogik:

Almuth Strehlow
Kontakt Sekretariat:
0561 930 88 30
oder via E-Mail an strehlow@steiner-institut.eu
Unser PDF mit allen Informationen zu unserer Sozialpädagogik Ausbildung:
Hier herunterladen