Praxis Sozialassistenz

Naturnahe Arbeit

Zu Beginn der Ausbildung arbeitet und lebt die Klasse für eine Woche in dem kleinen Dorf Oberellenbach, auf einem landwirtschaftlichen Anwesen. Wir arbeiten für die Dorfgemeinschaft und verschiedene Bauern. Bäche ausputzen, Weiden einzäunen, Holz fällen und bearbeiten, Mähen, Hecken schneiden, Sitzbänke reparieren, usw. gehören zu den Aufgaben.

Waldhof
Wir arbeiten in verschiedenen Gruppen auf dem institutseigenen Saatgutbetrieb und Obstgarten „Waldhof“. Kochen über dem offenen Feuer; Obst-, Gemüse und Saatguternte und -verarbeitung; Obst und Beeren einkochen; Apfelsaft pressen; backen; Zäune reparieren, neu herstellen und aufbauen; usw. sind Arbeiten die wir dort gemeinsam machen. Theoretische Einführungen und Hintergrundinformationen und -gespräche rahmen die praktische Arbeit ein.

Praktika

Im Rahmen der Ausbildung gibt es folgende Praktika:

1. Ausbildungsjahr
• Handwerkspraktikum (8 – 10 Wochen im Dezember/Januar)

• Praktikum in einem ökologisch-sozialen Projekt (10 – 12 Wochen von März – Mai/Juni)

2. Ausbildungsjahr
• Der junge Mensch: Kindergarten (6 Wochen Dezember/Januar)

• Sozialpflegepraktikum (6 Wochen Oktober/November)

Die individuell zu gestaltenden Praktika sind in intensive Vor- und Nachbereitungsphasen eingebettet, in denen fruchtbare Brücken zwischen Theorie und Praxis geschlagen werden.

Ansprechpartner Sozialassistenz

P1050979

Michael Eden

Kontakt Sekretariat:
0561 930 88 30
oder via E-Mail an eden@steiner-institut.eu

Unser PDF mit allen Informationen zu unserer Sozialassistenz Ausbildung:
Hier herunterladen