Menschen

Menschen sind es, die unserem Institut sein Gesicht verleihen:

Zu allerst natürlich die vielen SeminaristInnen, die sich an unserem Institut ausbilden wollen. Je nach Jahr studieren bei uns - aus der ganzen Welt kommend - um die hundertfünfzig, meist junge Menschen.

Das Kollegium, welches das Institut und seine Ausbildungsangebote trägt und inhaltlich verantwortet. Unterstützt durch die vielen freien MitarbeiterInnen und DozentInnen.

Was wäre ein Institut ohne das Büro, mit seinen "Felsen in der Brandung", der Geschäftsführerin und der Bürofachfrau? Was ohne die Bibliothekarin, die RaumpflegerInnen, den EDV-Techniker ..... was aber auch ohne den ehrenamtlich tätigen Geschäftsführungskreis und den Vorstand?

Menschen, die das Gesicht des Rudolf Steiner Institut Kassel prägen. Menschen die eine Gemeinschaft bilden. Lernen Sie nun einige von uns kennen:

Das Kollegium des Rudolf Steiner Instituts

callegaro-bruno-ko-fe3920b2

Bruno Callegaro

Kollegium
Arzt, Dozent für Medizin, Heilpädagogik, Gesundheitslehre, Menschenkunde in den verschiedenen Fachschulen und Mitleitung der Fachschule für Heilpädagogik. Mitleiter der heilpädagogischen Ausbildung in Oriago, Italien.
IMG_20200703_173951_resized_20200920_073420416

Akiko Hikita

Kollegium
Pianistin, Eurythmie Klavierbegleitung, Leier Unterricht
In Saitama, JAPAN geboren Studium Klavier und Kammermusik an der Musikakademie Kassel. Masterstudium von Cembalo an der Musikhochschule der Westfälischen Wilhelms Universität Münster. In Deutschland, wo viele großartige Komponisten entstanden sind, würde ich mich freuen, wenn ich die erworbenen musikalischen Interpretationen und Kenntnisse sowie die Begegnungen und Erfahrungen mit Kultur und Menschen nutzen und durch Musik teilen könnte.
markgraf-ellen-1e1d7078

Dr. Ellen Markgraf

Kollegium
Kunstgeschichte, Vor- und Nachbereitung Alten- und Pflegepraktikum SozialassistentInnen
Sonja

Sonja Schöneberg

Kollegium
Magisterstudium von Kunstpädagogik, Musikpädagogik und Sonderpädagogik, Aufbaustudiengang Waldorfpädagogik in Kiel.
Begonnen als Waldorflehrerin, dann Zuwendung zum Waldorfkindergarten, staatlich geprüfte Erzieherin. Mutter zweier Kinder. "Nachdem ich im pädagogoschen Bereich viele berufliche Erfahrungen sammeln konnte, freue ich mich nun am Institut daran mitzuwirken Werdende auf ihrem Weg zum Erzieher in Freiheit begleiten zu dürfen.“
wolter-johannes-786c71dd

Johannes Wolter

Kollegium
Heilerzieher, Waldorflehrer
Ausbildungen zum Heilerzieher, Lehrer an heilpädagogischen Schulen und Waldorflehrer, handwerklich-künstlerische Studienzeit. Gastdozent an anderen Ausbildungsstätten. Unterrichtet Heim- und Heilpädagogik, Spielerziehung, Handwerk, plastische Anatomie, Methodik und Didaktik des Schulkindes, Kommunikation und Beratung. Macht Projekte für das Schulkindalter. Leitungskreis Fachschule für Heilpädagogik. Seit 1984 Dozent in den seither am Rudolf Steiner Institut entwickelten Ausbildungen mit ihren jeweiligen Unterrichts- und Arbeitsfeldern. „Die Erziehungskunst wird sich mehr und mehr zu einer Begegnungskunst und heilenden Beziehungskunst entwickeln müssen in einer Zeit der Versteppung der ‚Kindheit’. “
P1050979

Michael Eden

Kollegium
"Optimist, Wildnispädagoge, Freund der Postwachstumsökonomie und Klassenbegleiter der SozialassistentInnen. Es ist sehr schön für mich, in einem Arbeitsfeld tätig zu sein, welches jungen Menschen so viel Freiheiten und einen Raum zum sich selbst finden und entwickeln bietet. Und über allem steht für mich ein Wort, dass alle Beziehungen prägen möge: Vertrauen!"
kuhle-hilmar-ko-89812606

Hilmar Kuhle

Kollegium
Sozialpädagoge und Musiker
...arbeitet an Fragen zur Menschenkunde, zu Pädagogik und Musik. „Ein Kurzversuch zu zwei wesentlichen Anliegen meiner Arbeit am Rudolf Steiner Institut: Soviel wie möglich singen und musizieren! Stets in Bewegung bleiben, hören üben, auf der Suche nach stimmigen Formen der Zusammenarbeit in der Ausbildung, von Mensch zu Mensch.“
gerhard-ruppert-ab79210b

Gerhard Ruppert

Kollegium
Klassenlehrer, Heilpädagoge
„Immer wieder das Werdende im Menschen zu suchen und Bedingungen zu schaffen, die es dem Einzelnen ermöglichen, sich mit seinem Zukunftswesen zu verbinden, ist für mich das vornehmste Lernfeld aller Pädagogik. Mit der Frage `Was brauchst Du?` selbst ein Lernender und Werdender zu bleiben, ist das schönste Lebensgeschenk dieses Berufsfeldes“
Almuth1

Almuth Strehlow

Kollegium
Erzieherin, Ausbildungen in künstlerischer Therapie und Psychomotorik Master - Further Education, Education for Adults and Schoolmanagement
„Sozialpädagogische Grundlagen der frühen Kindheit aus anthroposophischem Hintergrund so versuchen zu bewegen, dass die gelebte Praxis - die Erziehungskunst - für jedes individuelle Kind erlebbar wird - das ist mir wesentlichstes Anliegen.“
SvE

Stefanie v. Eickstedt

Kollegium
Magister in Musikpädagogik, Allgemeine Pädagogik und Psychologie;
geboren in Hamburg; Ausbildung bei Jesper Juul; Eltern-Kind-Gruppen-Leitung; Tätigkeit als Erzieherin im Waldorfkindergarten; zweifache Mutter. "Lerne zu werden, der du bist" (nach Pindar) ist die Devise, die meiner Arbeit zugrunde liegt.
laufer

Beatrice Lauffer

Kollegium
Fächer: Sprachgestaltung
schiffmann-julia

Julia Schiffmann

Kollegium
Studium der Philosophie in Berlin und Eurythmie an der Alanus Hochschule Alfter
"Mich interessieren in meiner Arbeit individuelle Bewegungserlebnisse; durch die eurythmische Bewegung in ein aktives Verhältnis zur Welt und zu sich selbst zu kommen; der Prozess, vom inneren Wahrnehmen der Bewegung zum künstlerischen Ausdruck zu finden."
Antje

Antje Weynans

Kollegium
Erzieherin mit mehreren Jahren Berufserfahrung, Mutter, Studium der sozialen Arbeit und Sozialpädagogik in Kassel, Tätigkeit im Beratungszentrum der AWO Kassel (heute AKGG), Aufbau und Leitung einer nachschulischen Kinderbetreuung, Organisationsleitung der berufsbegleitenden Blockausbildung zum/r Waldorflehrer/in im Lehrerseminar für Waldorfpädagogik in Kassel
„Auf der Suche nach neuen beruflichen Arbeitsfeldern, die administrative, soziale Arbeit zu verlassen und wieder sozialpädagogisch tätig zu werden, hat mich der Weg im Sommer 2012 zum Rudolf Steiner Institut geführt. Sozialassistenten in ihrer Ausbildung zu begleiten, Entwicklung und Veränderung zu erleben, Räume zu schaffen die diese ermöglichen und somit Individualität zuzulassen oder zu wecken und zu stärken, begleitet mein tägliches Tun und bereichert mich sehr.“

Das Sekretariat des Rudolf Steiner Instituts Kassel e. V.

vitt

Doris Vitt

Sekretariat
Nach meiner ursprünglich handwerklichen Ausbildung und Tätigkeit habe ich langjährige Erfahrung in der telefonischen Auftragsannahme und -disposition, Kundenbetreuung und Mitarbeiterschulung gesammelt. Ich freue mich, dass ich nun am Pulsschlag des Rudolf Steiner Instituts mitwirken kann.
ks_KS_LOKALES_20200923_09_12_18_001

Judit Simandi

Geschäftsführerin
"Auf die Frage wer und wie ich bin, was macht mich aus, möchte ich mit den Worten des ungarischen Schriftstellers, Sándor Márai, antworten: „Manchmal hat man zu antworten, in unvorhersehbaren und unaufschiebbar schicksalhaften Augenblicken des Lebens: hat zu antworten, auf alles. Wer bin ich? Was habe ich vor? Gegen wen, für wen will ich sein im Leben? Warum? Mit welchen Fähigkeiten, Instrumentarien, Mitteln, mit welchem geistigen Rüstzeug? Und was das Wichtigste ist: mit welchem Ziel?... Und, antworten, auf alles: Wie weit bin ich? Habe ich noch Reserven an Opferbereitschaft, Selbstlosigkeit, oder will ich nur noch Restbestände bewahren und retten? Das ist der Augenblick im Leben, da man zu antworten hat. In dem eine Antwort erwartet wird – die Stille ist groß, dramatisch. Doch dann erfährst du, wirst du gewahr, dass man auf solche Fragen nicht mit Worten, sondern nur mit dem Leben antworten kann.“

Freie MitarbeiterInnen des Rudolf Steiner Instituts

75934262-6576-4A88-B44F-09301244C4E7

 
Anette Birk

Freie/r MitarbeiterIn
Fach: Hauswirtschaft
keppel_catherine

Catherine Keppel

Freie/r MitarbeiterIn
Fach: kreatives Schreiben, Malen
Isolde

Isolde Linton

Freie/r MitarbeiterIn
Fach: Englisch ErzieherInnen und SozialassistentInnen (FHR)
remlinger-angelika-41052e73

Angelika Remlinger

Freie/r MitarbeiterIn
Fach: Musik
dorotha-von-heynitz-03e075cc

Dorothea von Heynitz

Freie/r MitarbeiterIn
Vorbereitung auf das Alten- und Pflegepraktikum Sozialassistenz
2105_Julia_Klenk

Julia Klenk

Freie/r MitarbeiterIn
Fach: Sprachentwicklung
lux-benedikt-4e75d303

Benedikt Lux

Freie/r MitarbeiterIn
Fächer: Tanz und Bewegung
rueffert

Bernhard Rüffert

Freie/r MitarbeiterIn
Fach: Plastisches Gestalten.
hoffmann-silke-7b05a70a

Silke Hoffmann

Freie/r MitarbeiterIn
Fach: Handarbeit Sozialassistenz und Erzieher-Ausbildung
IMG_0001

Holger Kramer

Freie/r MitarbeiterIn
Fach: Englisch
P1030288

Simon Nägle

Freie/r MitarbeiterIn
Fach: Englisch (FHR)
IMG_0579

Roya Tahami

Freie/r MitarbeiterIn
Fach: Mathematik
monika-vogt-ebert-979939ea

Monika Vogt-Ebert

Freie/r MitarbeiterIn
Fach: Recht

Waldhof MitarbeiterInnen

Mauer

Thomas Mauer

Waldhof
Familienmensch, Baumschulgärtner, Dipl. Ing. Landschaftsplaner und Dipl. Ing. Architekt
"Das Gärtnern, Beobachten, Experimentieren in unserer „kultürlichen“ Umwelt - besonders im Austausch mit anderen Menschen ist meine Leidenschaft. Ich lasse mich gerne jeden Tag von Menschen und Pflanzen überraschen. Es freut mich ,Begegnungs-und Erfahrungsräume auf dem Waldhof anbieten zu können." Thomas Mauer ist Leiter des Waldhofs: Landbaukultur - Saatgut - Pädagogik. Seit Sommer 2012 verantwortet er als Dozent den Schwerpunkt "Landbaupädagogik" innerhalb der ErzieherInnenausbildung mit.
angelika-zillat-jpg-fb0c6702

Angelika Zillat

Waldhof
Waldhof, Freie/r MitarbeiterIn Waldhof