Menschen

Menschen sind es, die unserem Institut sein Gesicht verleihen:

Zu allerst natürlich die vielen SeminaristInnen, die sich an unserem Institut ausbilden wollen. Je nach Jahr studieren bei uns – aus der ganzen Welt kommend – um die hundertfünfzig, meist junge Menschen.

Das Kollegium, welches das Institut und seine Ausbildungsangebote trägt und inhaltlich verantwortet. Unterstützt durch die vielen freien MitarbeiterInnen und DozentInnen.

Was wäre ein Institut ohne das Büro, mit seinen „Felsen in der Brandung“, der Geschäftsführerin und der Bürofachfrau? Was ohne die Bibliothekarin, die RaumpflegerInnen, den EDV-Techniker ….. was aber auch ohne den ehrenamtlich tätigen Geschäftsführungskreis und den Vorstand?

Menschen, die das Gesicht des Rudolf Steiner Institut Kassel prägen. Menschen die eine Gemeinschaft bilden. Lernen Sie nun einige von uns kennen:

  • All
  • Freie MitarbeiterIn
  • Kollegium
Bruno Callegaro
Kollegium
Arzt, Dozent für Medizin
Heilpädagogik, Gesundheitslehre, Menschenkunde in den verschiedenen Fachschulen und Mitleitung der Fachschule für Heilpädagogik. Schularzt in der Jean Paul Schule für Lern- und Erziehungshilfe in Kassel. Mitleiter der heilpädagogischen Ausbildung in Oriago, Italien.
Stefanie v. Eickstedt
Kollegium
Magister in Musikpädagogik, Allgemeine Pädagogik und Psychologie;
geboren 1973 in Hamburg; Ausbildung bei Jesper Juul; Eltern-Kind-Gruppen-Leitung; Mutter von zwei Mädchen. "Mit einer Weisheit, die keine Tränen kennt, mit einer Philosophie, die nicht zu lachen versteht, und einer Größe, die sich nicht vor Kindern verneigt, will ich nichts zu tun haben." Khalil Gibran
Dorothea von Heynitz
Freie MitarbeiterIn
Vorbereitung auf das Alten- und Pflegepraktikum Sozialassistenz
Silke Hoffmann
Freie MitarbeiterIn
Nähen SozialassistentInnen
Catherine Keppel
Freie MitarbeiterIn
kreatives Schreiben, Malen
Hilmar Kuhle
Kollegium
Sozialpädagoge und Musiker
...arbeitet an Fragen zur Menschenkunde, zu Pädagogik und Musik. „Ein Kurzversuch zu zwei wesentlichen Anliegen meiner Arbeit am Rudolf Steiner Institut: Soviel wie möglich singen und musizieren! Stets in Bewegung bleiben, hören üben, auf der Suche nach stimmigen Formen der Zusammenarbeit in der Ausbildung, von Mensch zu Mensch.“
Anja Later
Freie MitarbeiterIn
Hauswirtschaft SozialassistentInnen
Beatrice Lauffer
Freie MitarbeiterIn
freie Mitarbeiterin für Sprachgestaltung
Benedikt Lux
Freie MitarbeiterIn
Tanz und Bewegung
Dr. Ellen Markgraf
Kollegium
Kunstgeschichte, Vor- und Nachbereitung Alten- und Pflegepraktikum SozialassistentInnen
Thomas Mauer
Kollegium
Familienmensch, Baumschulgärtner, Dipl. Ing. Landschaftsplaner und Dipl. Ing. Architekt
"Das Gärtnern, Beobachten, Experimentieren in unserer „kultürlichen“ Umwelt - besonders im Austausch mit anderen Menschen ist meine Leidenschaft. Ich lasse mich gerne jeden Tag von Menschen und Pflanzen überraschen. Es freut mich ,Begegnungs-und Erfahrungsräume auf dem Waldhof anbieten zu können." Thomas Mauer ist Leiter des Waldhofs: Landbaukultur - Saatgut - Pädagogik. Seit Sommer 2012 verantwortet er als Dozent den Schwerpunkt "Landbaupädagogik" innerhalb der ErzieherInnenausbildung mit.
Annika Perl
Kollegium
1. Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien (Germanistik, Anglistik, Erziehungs- und Gesellschaftswissenschaften) an der Uni Kassel Fortbildung Theater/Darstellendes Spiel beim Landesverband Schultheater in Hessen e.V. "Der ganzheitliche Blick auf den Menschen, das handlungsorientierte Lehren und Lernen und die Freude am Tun sind mir besonders wichtig. Am Rudolf Steiner Institut unterrichte ich Deutsch und Englisch und wirke im Bereich "Naturnahe Pädagogik" am Waldhof mit." "Überall findet sich etwas zum Freuen, Lernen und Tun." (Johann Wolfgang von Goethe)
Angelika Remlinger
Freie MitarbeiterIn
Musik
Gerhard Ruppert
Kollegium
Klassenlehrer, Heilpädagoge
„Immer wieder das Werdende im Menschen zu suchen und Bedingungen zu schaffen, die es dem Einzelnen ermöglichen, sich mit seinem Zukunftswesen zu verbinden, ist für mich das vornehmste Lernfeld aller Pädagogik. Mit der Frage `Was brauchst Du?` selbst ein Lernender und Werdender zu bleiben, ist das schönste Lebensgeschenk dieses Berufsfeldes“
Bernhard Rüffert
Kollegium
Studium der Kunstpädagogik, Kunsttherapie und freie Kunst mit dem Schwerpunkt plastisches Gestalten.
„Der Wunsch und die Freude, mit den eigenen Händen tätig zu werden, sich künstlerisch mit den unterschiedlichsten Materialien und Werkzeugen auszudrücken, ist bei Kindern und Erwachsenen gleichermaßen eine Sehnsucht. Die Notwendigkeit dieses Schaffens ist in unserer Zeit, wo viele Tätigkeiten nur per Knopfdruck "erledigt" werden von ganz besonderer Bedeutung! Meine langjährigen pädagogisch-didaktischen und künstlerischen Erfahrungen in diesem Fachbereich gebe ich gerne an die Studierenden für ihren beruflichen und persönlichen Lebensweg weiter!“
Julia Schiffmann
Kollegium
Studium der Philosophie in Berlin und Eurythmie an der Alanus Hochschule Alfter
"Mich interessieren in meiner Arbeit individuelle Bewegungserlebnisse; durch die eurythmische Bewegung in ein aktives Verhältnis zur Welt und zu sich selbst zu kommen; der Prozess, vom inneren Wahrnehmen der Bewegung zum künstlerischen Ausdruck zu finden."
Sonja Schöneberg
Kollegium
Magisterstudium von Kunstpädagogik, Musikpädagogik und Sonderpädagogik, Aufbaustudiengang Waldorfpädagogik in Kiel.
Begonnen als Waldorflehrerin, dann Zuwendung zum Waldorfkindergarten, staatlich geprüfte Erzieherin. Mutter zweier Kinder. "Nachdem ich im pädagogoschen Bereich viele berufliche Erfahrungen sammeln konnte, freue ich mich nun am Institut daran mitzuwirken Werdende auf ihrem Weg zum Erzieher in Freiheit begleiten zu dürfen.“
Judit Simandi
Kollegium
Geschäftsführerin
"Auf die Frage wer und wie ich bin, was macht mich aus, möchte ich mit den Worten des ungarischen Schriftstellers, Sándor Márai, antworten: „Manchmal hat man zu antworten, in unvorhersehbaren und unaufschiebbar schicksalhaften Augenblicken des Lebens: hat zu antworten, auf alles. Wer bin ich? Was habe ich vor? Gegen wen, für wen will ich sein im Leben? Warum? Mit welchen Fähigkeiten, Instrumentarien, Mitteln, mit welchem geistigen Rüstzeug? Und was das Wichtigste ist: mit welchem Ziel?... Und, antworten, auf alles: Wie weit bin ich? Habe ich noch Reserven an Opferbereitschaft, Selbstlosigkeit, oder will ich nur noch Restbestände bewahren und retten? Das ist der Augenblick im Leben, da man zu antworten hat. In dem eine Antwort erwartet wird – die Stille ist groß, dramatisch. Doch dann erfährst du, wirst du gewahr, dass man auf solche Fragen nicht mit Worten, sondern nur mit dem Leben antworten kann.“ "
Almuth Strehlow
Kollegium
Erzieherin, Ausbildungen in künstlerischer Therapie und Psychomotorik Master - Further Education, Education for Adults and Schoolmanagement
„Sozialpädagogische Grundlagen der frühen Kindheit aus anthroposophischem Hintergrund so versuchen zu bewegen, dass die gelebte Praxis - die Erziehungskunst - für jedes individuelle Kind erlebbar wird - das ist mir wesentlichstes Anliegen.“
Dr. Tanja Täubner
Kollegium
Journalistin, Geisteswissenschaftlerin und Pädagogin
Promotion über christliche Meditationen im 16. und 17. Jh. und ihren Eingang in die pietistische Pädagogik Schwerpunkte am rsi: Anthropologie, nachhaltige Lebensweisen, Marionettenspiel Mich beschäftigt die praktische Seite der Anthroposophie: Welche Wege finden wir gemeinsam mit den Auszubildenden, um unsere Bewusstseins-Seelenqualität zu stärken? Diese Qualität befähigt uns, besonnen und zugleich empathisch unsere verflixt verworrene Welt zu durchschiffen.
Doris Vitt
Kollegium
Sekretariat
Seit Sommer 2016 am Institut.

Nach meiner ursprünglich handwerklichen Ausbildung und Tätigkeit habe ich langjährige Erfahrung in der telefonischen Auftragsannahme und -disposition, Kundenbetreuung und Mitarbeiterschulung gesammelt.

Ich freue mich, dass ich nun am Pulsschlag des Rudolf Steiner Instituts mitwirken kann.
Monika Vogt-Ebert
Freie MitarbeiterIn
Recht
Kristina Weinfurter
Freie MitarbeiterIn
Mathematik
Antje Weynans
Kollegium
Erzieherin mit mehreren Jahren Berufserfahrung, Mutter, Studium der sozialen Arbeit und Sozialpädagogik in Kassel, Tätigkeit im Beratungszentrum der AWO Kassel (heute AKGG), Aufbau und Leitung einer nachschulischen Kinderbetreuung, Organisationsleitung der berufsbegleitenden Blockausbildung zum/r Waldorflehrer/in im Lehrerseminar für Waldorfpädagogik in Kassel
„Auf der Suche nach neuen beruflichen Arbeitsfeldern, die administrative, soziale Arbeit zu verlassen und wieder sozialpädagogisch tätig zu werden, hat mich der Weg im Sommer 2012 zum Rudolf Steiner Institut geführt. Sozialassistenten in ihrer Ausbildung zu begleiten, Entwicklung und Veränderung zu erleben, Räume zu schaffen die diese ermöglichen und somit Individualität zuzulassen oder zu wecken und zu stärken, begleitet mein tägliches Tun und bereichert mich sehr.“
Johannes Wolter
Kollegium
Ausbildungen zum Heilerzieher, Lehrer an heilpädagogischen Schulen und Waldorflehrer
Ausbildungen zum Heilerzieher, Lehrer an heilpädagogischen Schulen und Waldorflehrer, handwerklich-künstlerische Studienzeit. Gastdozent an anderen Ausbildungsstätten. Unterrichtet Heim- und Heilpädagogik, Spielerziehung, Handwerk, plastische Anatomie, Methodik und Didaktik des Schulkindes, Kommunikation und Beratung. Macht Projekte für das Schulkindalter. Leitungskreis Fachschule für Heilpädagogik. Seit 1984 Dozent in den seither am Rudolf Steiner Institut entwickelten Ausbildungen mit ihren jeweiligen Unterrichts- und Arbeitsfeldern. „Die Erziehungskunst wird sich mehr und mehr zu einer Begegnungskunst und heilenden Beziehungskunst entwickeln müssen in einer Zeit der Versteppung der ‚Kindheit’. “
Angelika Zillat
Freie MitarbeiterIn
Waldhof

Rudolf Steiner Institut | Wilhelmshöher Allee 261 | 34131 Kassel

Telefon 0561 930 88 30 | Fax 0561 930 88 34

E-Mail: info@steiner-institut.eu