Der Ort

4,0 ha biologischer Land- und Gartenbau – 0,5 ha Gartenland – 2,5 ha von Schafen beweidete Obstwiesen und 0,5 ha Busch- und Baumland

Der Waldhof steht auf einem acht Hektar großen ehemaligen Garten- Obst und Baumschulland der kurfürstlichen Schloßwirtschaft Wilhelmshöhe. Hier wurden erlesene Produkte für die herrschaftliche Tafel und der Obst-und Gemüsebedarf des ganzen Hofes erzeugt. Noch heute sind seltene Rosen und uralte Obstsorten auf dem Gelände nahe dem Bergpark zu finden. Das Gelände ist gekennzeichnet durch einen Kalkrücken im Buchenwald, freien Landflächen und daran vorbeiführenden Wanderwegen.

Vier Hektar dieses Geländes sind dem biologischen Land- und Gartenbau gewidmet. Seit 1983 bildet diese Fläche mit weiten Streuobstwiesen, dichten Baumrainen und einer Reihe kleiner Gebäude den „Waldhof“.

Der Waldhof umfasst 0,5 ha Gartenland, 2,5 ha von Schafen beweidete Obstwiesen und 0,5 ha Busch- und Baumland. Die umgebende Natursteinmauer erinnert an die historische Nutzung als Garten-, Obst-, und Baumschulland der kurfürtslichen Schloßwirtschaft Wilhelmshöhe.
Derzeitige gärtnerische Schwerpunkte sind die Saatgutvermehrung und Pflanzenzüchtung durch Selektion und Streuobstbau. Eng verbunden mit dem Acker-, und Feldbau ist die Tierhaltung: Bienenvölker, Schafe, Gänse, Hühner, Katzen und ein Hund gehören zum Hof.

Einen Schulgarten gibt es bewusst nicht.

Rudolf Steiner Institut | Wilhelmshöher Allee 261 | 34131 Kassel

Telefon 0561 930 88 30 | Fax 0561 930 88 34

E-Mail: info@steiner-institut.eu

Ansprechpartner Waldhof:

Thomas Mauer
Kontakt Sekretariat:
0561 930 88 30
oder via E-Mail an info@steiner-institut.eu