Ausbildungswege zur Waldorf-PädagogIn „Ausbilden – betrachte ich dies Wort, so beinhaltet es doch, dass ich etwas in mir trage, was sich nach Außen zeigen will. Ich trage also ein Bild in mir – ein Bild meines Menschseins, welches sich entfalten möchte – ich will mir selber immer näher kommen. Nur dann kann ich die Ermöglicherin…

Weiterlesen

(please be aware of the english version) Vom 11.10. bis 14.10.2018 trafen sich 85 AusbilderInnen aus 36 verschiedenen Ländern in Kilkenny/Irland. Unser gemeinsames Thema bei diesem vierten internationalen Treffen der Ausbildungsstellen zur WaldorferzieherIn war die Forschung. Wie gelingt es selber Forschende/r zu sein, wie verbinden wir akademische Forschung mit geisteswissenschaftlicher Forschung? Wie bleiben wir am…

Weiterlesen

Von Johannes Wolter, Juli 2016 Welche Entwicklungsschritte das Kind um das neunte Lebensjahr herum macht und wie die Hortner und der Raum des Hortes dazu beitragen können, dass diese Schritte in innere und äußere Freiheit führen, zeigt der Waldorfpädagoge Johannes Wolter. Alle schulischen Orte, besonders der Hort, wollen dem Kind Heimat sein, Orte verlässlicher, Rückhalt…

Weiterlesen

Ganz viele Menschen versuchen seit Jahrtausenden sich mit dem Thema: „was ist das Lebendige? “ zu beschäftigen und wenn man in die Mythologien schaut, dann gibt es ganz viele Beschreibungen, was das Lebendige ist. Sei es auf den Kanaren, wo von der Göttin Tara erzählt wird, oder in Peru, wo die Pacha Mama mit ihren…

Weiterlesen

Artikel für „ARTE DELL’EDUCAZIONE“ 1 quadrimestre 2014 Heiner Priess, Lübeck, 07.12.2013 Um die Inkarnation des Menschen wirklich zu verstehen ist es hilfreich, sich an eine Situation zu erinnern, in der man einmal völlig die Orientierung verloren hatte und in Panik geriet. Zum Beispiel, wie man als kleines Kind einmal in Todesangst kam, als man auf…

Weiterlesen

Grundlage unserer Spielgruppenarbeit in den sozialen Brennpunkten der Stadt Kassel ist die Waldorfpädagogik, die ja von ihrem Grundkonzept her bemüht ist, für die verschiedenen Lebensabschnitte entsprechend verwandelt, Erkenntnisse und Fähigkeiten durch praktisch-künstlerische Arbeit und Übung zur Entwicklung zu bringen. Seit dem Beginn der sozialpädagogischen Ausbildung zum Erzieher in Kassel ist es das besondere Anliegen des…

Weiterlesen

Artikel für „Seelenpflege in Heilpädagogik und Sozialtherapie“ 3 / 2015 Heiner Prieß, Lübeck 06.01.14 Die Kinderkonferenz dient dazu, das einzelne Kind besser zu verstehen. Mit verstehen ist hier gemeint, daß der Erzieher seinen Standpunkt verlässt und versucht, sich in das Kind einzufühlen und sich in seine Lage hineinzuversetzen. Von diesem neuen Standpunkt kann er das…

Weiterlesen

eingestellt:Di. 08.05.2012 Das Spiel – eines der wesentlichsten Merkmale kindlichen Daseins – ist von einer Reihe von Umständen heute verdrängt. Das freie Spiel scheint vom Aussterben bedroht, Spielräume und freie Spielzeiten verschwinden weltweit und wir unternehmen viel zu wenig um Recht auf Spiel zu schützen – vielleicht weil wir es nicht verstehen ! ?

Weiterlesen

Vor kurzer Zeit wünschte sich meine Schwiegertochter das Buch über die Gestaltung der Jahresfeste – da kam ich in Gewissenskonflikte, denn ich verschenke zwar gerne Gewünschtes, aber ich verschenke nicht Bücher, an die ich kritische inhaltliche Fragen stelle. So entstand der folgende Brief, der vielleicht für die Menschen auch von Interesse ist, die für kleine…

Weiterlesen