„biografical-timeline-process“ Fortbildung 2017 für HeilpädagogInnen

Fortbildungsveranstaltung Heilpädagogik: „biografical-timeline-process“ für HeilpädagogInnen
am 3. und 4. Februar 2017 in Kassel
am Rudolf Steiner Institut Kassel

Unser Flyer mit allen Informationen zu Ablauf, Programm, Zeiten, Anmeldung etc.: Invalid download ID.

Das „biografical-timeline-process“ Verfahren

Der BTP ist ein Verfahren, durch das ein Team, nach dem eingehenden Studium der Ereignisse, Übergänge und Interventionen im Leben einer Person, die so gewonnenen Fakten in linearer Weise abbildet, um es in Folge der Gruppe zu ermöglichen, die gegebenen Informationen in sinnvoller Weise aufeinander zu beziehen.

Der BTP ist ein Werkzeug zur Diagnostik, aus der spezifischen Art des Herangehens resultiert die Möglichkeit eines vertieften Verständnisses. Es ist damit auch ein tool zur Teamentwicklung und zur Veränderung institutioneller Systeme gegeben.

Der Prozess, der mit der Entwicklung des biografischen Zeitstrahls beginnt, ist ein „lebendiges Ereignis, das sich zwischen der Gruppe, die für das Studium einer Biographie zusammenkommt, der Person, die wir besser zu verstehen suchen und uns als Begleiter/in und Protokollant/in abspielt. (BTP- Moderator/in). Jede dieser Erfahrungen ist einzigartig, insofern sich dieser ,Tanz der Unterstützung‘ ebenso mit der Chemie der Gruppe verändert, wie auch mit jeder individuellen Geschichte.“ (Beth Barol -Initiatorin des BTP- Verfahrens).

Die umfangreichen Vorbereitungen und Recherchen im Vorfeld des Prozesses haben zum Ziel, eine möglichst breite Faktenfülle in den BTP einfließen lassen zu können. Daheraus gelingt der Prozess am besten wenn alle Menschen anwesend sind, die eine Person unterstützen. Dabei vollzieht man eine Bewegung auch weit in die Vergangenheit, um auch die früheren Begleiter mit ihren Erfahrungen, Erlebnissen, ihrem Wissen und so weiter, in den Prozess zu bringen. Denn die Veränderungen der Haltung des Einzelnen, die sich während des Prozesses vollzieht, ist ebenso wichtig wie die Fakten, welche durch die Recherchen zu Tage gebracht werden.

Michael Donner

Michael Donner

  • Jahrgang 1974, aufgewachsen in Berlin/Mitte und Sommerfeld/Brandenburg,
  • Erlebnis der Wiedervereinigung, mit 19 wieder in Berlin: Koch, Roadie, Musiker, Dichter, Student, Metzger, Tänzer, Netzwerker, Bauarbeiter, Maler, Reisender und Vater. Erste heilpädagogische Arbeit in Sao Paulo/ Brasilien (Casa do Zezinho).
  • Seit 2006 als Heilerziehungspfleger im Förderbereich der Werkstätten der Kaspar Hauser Stiftung in Berlin/ Pankow, verschiedene Zusatzausbildungen/-qualifikationen, Ausbildung zum BTP – Moderator, Erfahrungen und Arbeit mit der Methode des biographical timeline process seit 2012.
  • Ab 2013 berufsbegleitendes Studium der Heilpädagogik am Rudolf Steiner Institut in Kassel. Abschluss im Januar 2016.
  • Diverse Betätigung im Netzwerk des Projekt EMmA.
  • Mittlerweile verheiratet und Vater von 4 Kindern, lebt in Berlin Pankow.

Unser Flyer mit allen Informationen zu Ablauf, Programm, Zeiten, Anmeldung etc.: Invalid download ID.

Schreib einen Kommentar

Rudolf Steiner Institut | Wilhelmshöher Allee 261 | 34131 Kassel

Telefon 0561 930 88 30 | Fax 0561 930 88 34

E-Mail: info@steiner-institut.eu